In der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. ist ab dem 1. Februar 2018 die Stelle einer*eines

Fachreferent*in Gesundheitsförderung in Berufsbildenden Schulen

zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L 11. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.01.2020 befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,8 Stunden.

 

Das Projekt

Ziel des neuen Projektes „Gesundheitsförderung in Berufsbildenden Schulen in Niedersachsen“ ist es, gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen in niedersächsischen Berufsschulen zu fördern und die Gesundheitsressourcen von Berufsschüler*innen (und Lehrenden) in diesem Setting zu stärken. Auf Grundlage einer Bedarfs- sowie Bestandsanalyse werden an Modelleinrichtungen geeignete, bedarfsbezogene Ansätze und Maßnahmen erprobt und umgesetzt. Als Fachreferent*in sind Sie für die Koordination des Gesamtprojektes sowie für die Beratung und Begleitung der Modelleinrichtungen verantwortlich.

 

Ihre Schwerpunktaufgaben

  • Analyse von Bedarfen sowie bestehenden Strukturen und Maßnahmen der Gesundheitsförderung in Berufsbildenden Schulen und darauf aufbauend Erstellung von Anforderungsprofilen für unterschiedliche Schulformen
  • Entwicklung bedarfsbezogener Konzepte sowie Beratung und Begleitung von Modelleinrichtungen in Niedersachsen bei der Erprobung und Umsetzung
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen zur Gesundheitsförderung in diesem Setting
  • Planung, Organisation und Durchführung von Fachtagungen
  • Allgemeine Projektmanagement- und Koordinationsaufgaben
  • Dokumentation von Arbeitsergebnissen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches (Fachhochschul-)Studium der Gesundheits-, Erziehungs- oder Sozialwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Berufs- oder/und Projekterfahrung in (Berufsbildenden) Schulen von Vorteil
  • Erfahrung und Selbstständigkeit in der Planung, Steuerung und Moderation von Prozessen
  • ausgeprägte Organisationsstärke
  • Teamfähigkeit, hohe kommunikative und soziale Kompetenz
  • Sicherheit in Dokumentation und Berichterstellung
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Reisen an verschiedene Projektstandorte in Niedersachsen

Wir bieten

  • Vergütung in Anlehnung an den TV-L West
  • selbstständiges Arbeiten in einem engagierten, interdisziplinären Team
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie ein spannendes Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeiten

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter dem Stichwort „Berufsbildende Schulen“ – bevorzugt per Email (max. 5 MB) – bis zum 21. Januar 2018 an die

LVG & AFS Nds. e. V.
z. Hd. Frau Janine Sterner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0511/ 388 11 89 - 162

Fenskeweg 2
30165 Hannover

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!