sonntag.jpg   Stellv. Geschäftsführerin

Kontakt
Telefon: 0511 / 388 11 89 - 5
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Abschlüsse

  • Studium der Psychologie an der Ruhr Universität Bochum, Abschluss 1980 als Diplompsychologin
  • Promotion an der Universität Bremen zum Dr. of Public Health (Dr. PH) (2006) zum Thema „Gesundheitsförderung für Frauen und Mädchen als öffentliche Aufgabe: Netzwerke und Runde Tische zu Frauen/Mädchen und Gesundheit in Niedersachsen.

Beruflicher Werdegang

  • seit 1994 Referentin für Gesundheitsförderung in der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V
  • wiss. Mitarbeiterin an der Universität Oldenburg
  • wiss. Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Gesundheitshandeln von Frauen“ des BMFSFJ
  • Beratungstätigkeit in einer Beratungsstelle für Krebsbetroffene

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Sprecherin der AG Gender und Depression des Bündnisses gegen Depression in der Region Hannover
  • Mitglied im beratenden Arbeitskreis Frauengesundheit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Mitglied im Beirat des Netzwerkes Frauen aktiv contra Tabak e. V. (FACT)
  • Koordinatorin der Fachgruppe „Frauen in der psychosozialen Versorgung“ der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie e. V.
  • Mai 2001 - September 2004: Sachverständige in der Enquetekommission „Zukunft einer frauengerechten Gesundheitsversorgung in NRW“ des Landtages NRW
  • Seit 2001 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Feministischen Frauengesundheitszentrums Frankfurt
  • Geschäftsstelle des Nationalen Netzwerkes Frauen und Gesundheit

Ausgewählte Publikationen

  • Klesse, Rosemarie; Sonntag, Ute; Brinkmann, Marita; Maschewsky-Schneider, Ulrike (1992): Gesundheitshandeln von Frauen, Leben zwischen Selbst-Losigkeit und Selbst-Bewußtsein. Campus: Frankfurt/M., New York.
  • Sonntag, Ute (1995): Früh übt sich ... - die Doppelrolle der Aus- und Weiterbildung für den (un)verantwortlichen Umgang mit Macht und Grenzen. In: Sonntag, Ute; Haering-Lehn, Jutta; Gerdes, Ursel et.al. (Hrsg.) (1995): Übergriffe und Machtmißbrauch in psychosozialen Arbeitsfeldern, DGVT-Verlag: Tübingen, S. 159-174.
  • Arnold, Eva; Vogt, Irmgard; Sonntag, Ute (2000): Umgang mit sexueller Attraktivität und Berichten über sexuelle Kontakte in psychotherapeutischen Beziehungen, in: Zeitschrift für Klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Jg. 48, Heft 1, S. 18-35.
  • Sonntag, Ute; Kolip, Petra; Knoch, Daria (2000): Frauenspezifische Aspekte einer gesundheitsfördernden Hochschule, in: Sonntag, Ute; Gräser, Silke; Stock, Christiane; Krämer, Alexander (Hrsg.) (2000): Gesundheitsfördernde Hochschulen. Konzepte, Strategien und Praxisbeispiele, Juventa Verlag, Weinheim und München, S. 37-50.
  • Sonntag, Ute (2002): Gender Mainstreaming: Einführung in ein Konzept und seine Rezeption. In: Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 34. Jg., 2002, Heft 3, S. 487-492.
  • Sonntag, Ute (2003): Lehrerinnen- und Lehrerbildung an der gesundheitsfördernden Hochschule, in: Aregger, Kurt; Lattmann, Urs Peter (Hrsg.): Gesundheitsfördernde Schule - eine Utopie? Konzepte - Praxisbeispiele - Perspektiven, Sauerländer Verlage, Oberentfelden/Aarau, Schweiz, S. 115-138.
  • Lasch, Vera; Freitag, Walburga; Sonntag, Ute (Eds.) (2006): Gender, Health, and Cultures. Networking for a better Future for Women within an enlarged Europe. Kassel university press, Kassel.
  • Irmgard Vogt, Ute Sonntag (2007): Die Dimension Geschlecht im psychosozialen Behandlungsdiskurs in den letzten 30 Jahren. In: Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 39. Jg., (1), S. 25-42.
  • Krämer, Alexander; Sonntag, Ute; Steinke, Brigitte; Meier, Sabine; Hildebrand, Claudia (Hrsg.) (2007): Gesundheitsförderung im Setting Hochschule. Wissenschaftliche Instrumente, Praxisbeispiele und Perspektiven. Juventa, Weinheim und München
  • Fleitmann, Sibylle; Dohnke, Birte; Balke, Katrin; Rustler, Christa; Sonntag, Ute (2010): Frauen und Rauchen. Herausforderungen für die Tabakkontrollpolitik in Deutschland. In: Bundesgesundheitsblatt: Tabakprävention in Deutschland: Maßnahmen und Erfolge, Springer Verlag, Heidelberg, Band 53, Heft 2/3, Februar/März 2010, S. 117-124.
  • Lasch, Vera; Sonntag, Ute; Maschewsky-Schneider, Ulrike (Eds.) (2010): Equity in Access to Health Promotion, Treatment and Care for all European Women, kassel university press, Kassel, ISBN (print) 978-3-89958-740-1, ISBN (online) 978-3-89958741-8
  • Sonntag, Ute & Hartmann, Thomas (2010): Setting Hochschule. Anmerkungen zur Entwicklung des Arbeitskreises Gesundheitsfördernde Hochschulen. In. Prävention und Gesundheitsförderung:. Setting Gesundheitsfördernde Hochschulen, Springer Verlag, Heidelberg, Band 5, Heft 3, August 2010, S. 191-194.

Weitere Arbeitsschwerpunkte

  • Gesundheitsförderung im Gesundheitswesen
  • gesundheitsfördernde Hochschulen
  • Frauengesundheitsforschung, Umsetzung von Gesundheitsförderung
  • Gender und Depression
  • Frauen und Rauchen
  • stadtteilorientierte Gesundheitsförderung
  • sexuelle Übergriffe in Therapie und Beratung
  • Mitbegründerin verschiedener regionaler und überregionaler Frauen-Netzwerke