Die Landesagentur Generationendialog Niedersachsen ist eine Informations-, Beratungs- und Vernetzungsstelle für freiwilliges Engagement von Alt und Jung in Niedersachsen. Sie hat das Ziel, gemeinsam mit weiteren Akteuren intergenerative Ansätze zum freiwilligen Engagement zu fördern, landesweit Transparenz über bestehende Aktivitäten zu schaffen, Modelle guter Praxis zu verbreiten und Vernetzungen im Freiwilligenbereich zu unterstützen.

Freiwilliges Engagement hat eine wichtige Funktion, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und ein solidarisches Miteinander zu fördern. Einen wichtigen Beitrag zur Generationenverständigung leisten dabei Alt-Jung-Projekte.

Bestehend seit
Um landesweit die Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement zu verbessern und besonders generationenübergreifende Ansätze voranzutreiben, wurde in der Landesvereinigung in der ersten Förderphase von September 2001 bis Juni 2004 das damalige Koordinierungsbüro Freiwilliges Engagement für Alt und Jung aufgebaut.

Kooperation
Das Projekt wurde durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert; mit der Weiterförderung hat das Projekt seinen Namen geändert.

Zielgruppe
Unsere Angebote richten sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Vereinen, Projekten, Verbänden, Kommunen und Unternehmen, die generationenübergreifende Ansätze im Freiwilligenbereich vorantreiben wollen, sowie an Freiwillige.

Aufgabenbereiche

  • Beratung von Vereinen, Projekten, Verbänden, Kommunen und Unternehmen
  • Erprobung von Modellprojekten in ausgewählten Kommunen
  • Planung und Durchführung regionaler und überregionaler Veranstaltungen zum freiwilligen Engagement
  • Entwicklung von Broschüren und Handreichungen zur Förderung intergenerativer Ansätze
  • Vermittlung von Fortbildungsangeboten für Freiwillige und Hauptamtliche
  • Zudem greift die Landesagentur die aktuellen generationen- und seniorenpolitischen Themen auf und veranstaltet in regelmäßigen Abständen dazu Fachveranstaltungen wie das
  • Förderung von Vernetzungen im Freiwilligenbereich, u.a. durch die Einrichtung eines landesweiten Arbeitskreises Alter(n) und Gesundheit
  • Senioren- und Pflegestützpunkte (SPN)
    • Bestehend seit: 01.2014
    • Kooperation: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Kontakt
Martin Schumacher
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 34