Das Aufgabenfeld der Evaluation und Praxisforschung umfasst die Untersuchung und Optimierung von Strukturen, Prozessen und Ergebnissen von Interventionen der Prävention und Gesundheitsförderung. Zu diesem Zweck setzt das Evaluationsteam der LVG & AFS hauptsächlich partizipative und qualitative Methoden ein. Diese bieten Projektverantwortlichen, Stakeholdern und Zielgruppen Möglichkeiten, aktiv die verschiedenen Phasen des Forschungsprozesses mit zu gestalten.

MEHR

Das von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) von Juni 2014 bis April 2015 geförderte bundesweite Vorhaben hatte zum Ziel, Qualitätssicherung stärker in der täglichen Praxis der Gesundheitsförderung in Settings zu verankern. Mittels der Umsetzung einer Reihe von Modulen und Veranstaltungen wurden landes- und bundesweite Kompetenznetzwerke für Qualitätssicherung in gesundheitsfördernden Settings aufgebaut und erarbeitet wie Praktikerinnen und Praktiker bei der Auswahl und Anwendung von Instrumenten und Verfahren unterstützt werden können.

MEHR

Gemeinsam mit der Stadt Braunschweig setzt die LVG & AFS ab März 2015 das dreijährige Projekt ‚PEPBS – Partizipative Evaluation der Präventionskette Braunschweig‘ um. Die Studie soll exemplarisch ermitteln, welche Gelingensfaktoren ausschlaggebend sind, um lebensphasenorientierte Unterstützungsstrukturen erfolgreich für die Prävention von gesundheitsbezogenen Armutsfolgen bei Kindern zu gestalten.

Am Beispiel zweier ausgewählter Fallstudien, die konkrete Projekte der Braunschweiger Präventionskette zum Gegenstand haben, wird dies gemeinsam mit den beteiligten Akteuren in einem partizipativen Vorgehen untersucht. Zusätzlich soll entlang dieses Prozesses die Methodik der Partizipativen Evaluation weiterentwickelt werden.

PEPBS ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbundes PartKommPlus.

MEHR

Im Rahmen einer Kooperation der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. und dem Seniorenbüro der Stadt Braunschweig erfolgt eine Weiterentwicklung des Konzeptes der Nachbarschaftshilfen Braunschweig. Mittels Erstellung einer Expertise und Umsetzung von Fokusgruppen mit den Koordinatorinnen und Koordinatoren der Nachbarschaftshilfen Braunschweig werden Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Konzeptes generiert.

MEHR