Beschäftigten und Leitungskräften im Sozial- und Gesundheitsbereich, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Altenpflege und -betreuung ist längst klar: Sie arbeiten in einer Branche, die durch rasant voranschreitende Veränderungen und hohe Anforderungen an jede und jeden Einzelnen geprägt ist. Ein stetig steigender Qualitätsdruck, komplexer werdende Versorgungsbedarfe und die sich vielerorts bereits heute abzeichnenden Personalengpässe stellen in diesem Zusammenhang wesentliche Einflussfaktoren dar.

Zielgruppe
Beschäftigte und Führungskräfte aus der Altenpflege und -betreuung und dem Sozial- und Gesundheitsbereich

Inhalte
Um unter oben genannten Bedingungen eine menschenwürdige Begleitung und Unterstützung kranker, hilfe- und pflegebedürftiger Menschen zu gewährleisten, gleichzeitig aber auch die eigene und die Arbeitskraft von Mitarbeitenden zu erhalten und auszubauen, ist ein hohes Maß an beruflicher Handlungskompetenz aber auch die Bereitschaft notwendig, eingeschliffene Vorgehensweisen auf den Prüfstand zu stellen und neue Wege zu gehen. Die Veranstaltungen der Fortbildungsreihe bieten hierfür eine Plattform. Inhouse-Veranstaltungen werden auf Anfrage angeboten.

Finanzierung
Fortbildungspauschalen durch die Teilnehmenden

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2015
Die Strukturierte Informationssammlung (SIS) - Handlungsanleitung und Implementierungsstrategie... wie geht es weiter?!, 07. September 2015

Aufbau Niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote - Eine Aufgabe für Profis, 08. September 2015

Gemeinsam Demenz begegnen - Einführung in die Koordination eines FIDEM Netzwerkes, 15. September 2015

Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote vor dem Hintergrund des Pflegestärkungsgesetzes 1, 29. September 2015

So kann's gehen - Tagespflege als Bestandteil eines vernetzten ambulanten Versorgungssystems, 14. Oktober 2015

Lebensfäden loslassen - Sterbekultur in der stationären Altenpflege, 10. November 2015

Ein Alltag mit Schluckstörungen?! - Herausforderungen und Lösungsansätze, 18. November 2015

Aufblühen in Natur und Garten - gartentherapeutische Beschäftigungsangebote, 28. November 2015

Entflammt statt ausgebrannt - Psychische Beslastungen verstehen und Mitarbeitende fördern, 30. November 2015

Gemeinsam genau hinsehen - Unterstützende Interaktion mit Pflegebedürftigen, 10. Dezember 2015

>> Welche Fortbildungen bisher schon stattgefunden haben sehen Sie unter dem Reiter Dokumentation

Kontakt
Tanja Möller
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 123