Auch heute noch bilden Fortbildungs- und Fachveranstaltungen den Schwerpunkt des Arbeitsbereiches Sozialmedizin. Die Fachveranstaltungen richten sich an Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sozialversicherungsträgern sowie andere im Gesundheitssektor tätige Berufsgruppen und an alle an sozialmedizinischen Themen Interessierte.

Es werden aktuelle Themen des Gesundheitssystems aus den Bereichen Medizin, Pflege, Psychiatrie, Pharmakologie, Rehabilitation, Prävention und Gesundheitsförderung aufgegriffen.

 

Pro Jahr werden insgesamt rund 10-13 Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt. Damit leistet der Arbeitsbereich Sozialmedizin einen wichtigen Beitrag zur Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen in Niedersachsen.

Schwerpunkte

  • Verbesserung der Versorgung
  • Fortbildungen und Fachtagungen für den öffentlichen Gesundheitsdienst
  • Seelische Gesundheit
  • Arbeitskreis Patienteninformation

Alle aktuellen Veranstaltungen des Arbeitsbereiches Sozialmedizin finden Sie in der allgemeinen Veranstaltungsübersicht der der LVG&AFS e. V.

Verbesserung der Versorgung
Versorgungsforschung ist neben der Gesundheitsförderung und Prävention, der biomedizinischen, krankheitsorientierten und klinischen Forschung ein wichtiger Pfeiler der Gesundheitsforschung, um eine bedarfsgerechte und wohnortnahe medizinische Versorgung zu ermöglichen.
Der Arbeitsbereich Sozialmedizin bietet regelmäßig Veranstaltungen zur Verbesserung der Versor-gung in unterschiedlichen Bereichen an. Neben aktuellen Forschungsergebnissen fließen vor allem auch regionale Problemlagen und erfolgreiche Konzepte in die Veranstaltungen ein, sodass hiermit ein wichtiger Beitrag im Sinne des Theorie-Praxis-Transfers geleistet werden kann.

Fortbildungen und Fachtagungen für den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD)
Fachtagungen für den öffentlichen Gesundheitsdienst haben in der Arbeit der Akademie für Sozial-medizin eine lange Tradition. Bereits seit 1988 werden hier die Robert-Koch-Tagungen geplant und durchgeführt. Die Robert-Koch-Tagung ist eine jährlich stattfindende Fortbildungsveranstaltung des Landesverbandes der Ärztinnen und Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst, des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes und des Ministeriums für Soziales, Gleichstellung und Gesundheit. Außerdem wird seit 2006 das Leitungsgremium des "Sozialpädiatrischen Programms Hannover Jugendärztliche Aufgaben" (SOPHIA) bei der Planung und Durchführung der jährlichen SOPHIA-Fachtagung unterstützt. Neben diesen beiden wiederkehrenden Veranstaltungen werden in unregelmäßigen Abständen auch kleinere Fortbildungsveranstaltungen zu aktuellen Themen des ÖGD angeboten.

Seelische Gesundheit
In diesem Themenfeld wird – neben der Vorbereitung und Durchführung von Fachtagungen – auch das bundesweite Netzwerk Sozialpsychiatrischer Dienste sowie die regionalen Netzwerke Nord und Ost koordiniert. Das Netzwerk Sozialpsychiatrischer Dienste bietet eine Plattform des fachlichen Austauschs, der konzeptionellen Weiterentwicklung, der Information der Fachöffentlichkeit und der auf das spezifische Arbeitsfeld zugeschnittenen Fortbildung aller in den Sozialpsychiatrischen Diensten Tätigen, über die Grenzen von Bundesländern, Berufsgruppen und Trägern hinweg. Seit dem Jahr 2010 findet im Zweijahressturnus die Bundesweite Netzwerktagung Segel setzen in Hannover und die regionalen Netzwerktreffen ein- bis zweimal jährlich in den jeweiligen Einzugsgebieten statt.

Seit dem Jahr 1989 werden gemeinsam mit dem Sozialministerium die jährlich stattfindenden Nie-dersächsischen Suchtkonferenzen organisiert. Aus den jeweiligen Beiträgen der Konferenzen entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung die Berichte zur Suchtkrankenhilfe.
Der Niedersächsische Aktionstag für seelische Gesundheit ist eine der jüngeren wiederkehrenden Veranstaltungen. Zum „International Mental Health Day“ am 10.Oktober eines jeden Jahres, hat die Akademie mit zahlreichen Kooperationspartnerinnen und -partnern im Jahr 2008 zum ersten Mal eine Fachtagung und begleitend dazu einen Aktionstag organisiert. Er wird gemeinsam dem Landesfachbeirat Psychiatrie Niedersachsen, dem BKK Landesverband Mitte, der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), dem Klinikum Region Hannover, der AWO und dem Sozialpsychiatrischen Verbund der jeweils ausrichtenden Kommune organisiert und vor Ort sehr stark unterstützt und begleitet. Seit 2014 ist die LVG&AFS e.V. darüber hinaus Mitglied im bundesweiten Aktionsbündnis seelische Gesundheit.

Arbeitskreis Patienteninformation
Neben den vielseitigen Fach- und Fortbildungsveranstaltungen wird auch der seit 1999 bestehende „Arbeitskreis Patienteninformation“ seit dem Jahr 2013 im Rahmen der Akademie für Sozialmedizin koordiniert und moderiert. Weitere Informationen zum Arbeitskreis Patienteninformation hier.

Kontakt
Theresa Vanheiden
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0511 / 26 25 38 - 06

Sabine Erven
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0511 / 26 25 38 - 01