Über seelische Erkrankungen informieren, das regionale Hilfesystem transparenter machen und das Thema entstigmatisieren  das sind die Ziele der Niedersächsichen Aktionstage für seelische Gesundheit. Seit 10 Jahren werden die Aktionstage in wechselnden niedersächsischen Kommunen begangen und von den örtlichen Sozialpsychiatrischen Verbünden organisiert. Die öffentlichen Veranstaltungen halten von Lesungen bis hin zu Filmvorführungen und Kunstausstellungen viele Gelegenheiten für die Öffentlichkeit bereit, um sich zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Daneben findet eine Fachtagung statt, die sich insbesondere an Fachkräfte, Angehörige und Betroffene, aber auch Interessierte richtet.

In diesem Jahr ist die Stadt Braunschweig Gastgeberin der Niedersächsischen Aktionstage vom 23. Oktober bis 2. November.