Zwischen Lehre, Forschung und Qualifizierung – wie gesund ist es, Wissenschaft als Beruf zu betreiben? Welche Ressourcen und welche Belastungsfaktoren bietet der Arbeitsplatz Hochschule und Forschung? Diesen Fragen sind 75 Teilnehmer*innen auf der gleichnamigen Tagung nachgegangen, die der Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft gemeinsam mit der Hochschule Hannover und mit Unterstützung der Techniker-Krankenkasse am 12. Oktober in Hannover ausgerichtet haben. Mit der Veranstaltung wurde einer Gruppe eine Stimme gegeben, die bislang wenig im betrieblichen Gesundheitsmanagement beachtetet wurde sowie Handlungsaufforderung an die Wissenschaftspolitik formuliert. Weitere Aktivitäten zu diesem Thema werden folgen. Hier finden Sie die gemeinsame Presseerklärung zur Veranstaltung.