17. Mai 2017 Präventionsketten in Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!

 
Erstellt am 31.03.2017 von Stephanie Schluck

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Fachtagung & Auftakt zur 2. Bewerbungsphase

In den niedersächsischen Kommunen wachsen die meisten Kinder gesund und in Wohlergehen auf. Allerdings ist der Anteil der armen Kinder nach wie vor sehr hoch: Mehr als jedes sechste Kind zwischen 0 und 10 Jahren (17,8 %) ist auf SGB-II-Leistungen angewiesen. Ihre Chancen auf Bildung, soziokulturelle Teilhabe und Gesundheit sind deutlich geringer als die der Kinder aus gesicherten Einkommensverhältnissen. Die Kommunen in Niedersachsen tragen eine besondere Verantwortung für die Unterstützung und Förderung dieser Kinder.

Das Konzept der Präventionskette stellt sich diesen Herausforderungen: Es betrachtet die Belange von Kindern und Familien systematisch über ihre Lebensphasen hinweg und zeichnet sich durch integriertes Handeln aller relevanten Akteure aus. Das Ziel ist, umfassende Teilhabechancen zu eröffnen, eigene Ressourcen zu stärken und Chancengleichheit zu fördern. „Wie kann ein Aufwachsen in Wohlergehen auch und gerade für jene gelingen, die schwierige Lebensbedingungen bewältigen müssen?“ ist die handlungsleitende Frage in den Kommunen und Ausgangspunkt für die Etablierung bedarfs- und bedürfnisorientierter Angebote.

Ziel der Veranstaltung ist, die fachliche Diskussion und den Austausch zu Präventionsketten zu vertiefen. Zudem werden Informationen zum Programm „Präventionsketten in Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!“ gegeben. Das Programm unterstützt bis 2022 bis zu 38 niedersächsische Kommunen finanziell und durch Beratung und Begleitung beim Auf- und Ausbau einer Präventionskette. Die ersten acht  Kommunen haben bereits mit der Arbeit begonnen; weitere Interessenten können sich ab dem 01. Mai 2017 für die 2. Förderphase unter www.praeventionsketten-nds.de bewerben.

Eingeladen sind alle Interessierten und Aktiven, die sich für ein gelingendes Aufwachsen aller Kinder in gemeinsamer Verantwortung einsetzen!

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung

10:00 Uhr | Begrüßung
Dr. Ute Sonntag, Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AfS Nds. e. V.)

10:15 Uhr | Grußwort
Dr. Hans-Joachim Heuer, Abteilungsleiter Migration und Generationen, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

10:30 Uhr | Präventionsketten in Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!  
...von Anspruch und Umsetzung. | Vortrag
Dr. Antje Richter-Kornweitz, LVG & AfS Nds. e. V.

11:15 Uhr | Präventionsketten konkret – Moderiertes Gespräch mit Praktiker*innen
Alexandra Demand, Landkreis Oldenburg
Dr. Holger Nieberg, Region Hannover
Thomas Neumann, Stadt Wilhelmshaven
Markus Büchel, auridis gGmbH
        
12:15 Uhr | Mittagspause

13:15 Uhr | Workshops

Workshop 1
Strategisch vorgehen – Wer muss, wer sollte, wer kann involviert sein? | Vortrag
Annette Berg, Dezernentin für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration der Stadt Gelsenkirchen
        
Workshop 2
Netzwerke sind kein Selbstzweck – Wie motiviert man Akteure zur verbindlichen Zusammenarbeit? | Vortrag
Ralf Besser, besser wie gut GmbH, Bremen

Workshop 3
Den Wald vor Bäumen sehen. Oder: wie sich mit Wirkungsmodellen kommunale Prozesse abbilden lassen. | Vortrag
Sven Brandes & Dr. Birte Gebhardt, LVG & AfS Nds. e. V.

14:45 Uhr | Ausblick

15:15 Uhr | Ende der Veranstaltung