01. November 2017 Arbeit und Gesundheit in der Landesverwaltung

 
Erstellt am 08.08.2017 von Janna Stern

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

4. Gesundheitskongress

Investitionen in Gesundheit – eine lohnende Sache!?

Investition in Gesundheit – eine lohnende Sache?! So lautet die inhaltliche Klammer unseres diesjährigen Gesundheitskongresses. Was aber verbirgt sich dahinter? Welche Facetten von lohnender Investition wollen wir beleuchten?
Eins ist klar: Die Arbeitswelt verändert sich in einem rasanten Tempo und mehr und mehr rutscht der Mensch in den Mittelpunkt der Organisation – er ist Subjekt und Objekt der Veränderung zugleich. Diese Veränderung bietet viele neue Chancen, aber sie fordert auch einiges: Flexibilisierung, Dynamik, Mobilität, lebenslanges Lernen – um nur einige Schlagworte zu nennen. Dies alles hat Auswirkungen auf die Formen der Zusammenarbeit, auf das Führungsverständnis, das Miteinander und schlussendlich auch auf jede einzelne Mitarbeiterin und jeden einzelnen Mitarbeiter. Wir brauchen neue Absprachen und Regelungen und manche Formen von Flexibilisierung, Dynamik und Freiheit haben nicht nur Vorteile, sondern können auch überfordern und zu Belastungen führen.

Wir erleben seit Jahren einen allgemeinen Anstieg von psychischen Erkrankungen branchenübergreifend, aber auch im öffentlichen Dienst. Dies lässt uns wachsam werden, und stetig wächst die Anzahl von Dienststellen und auch Ministerien im Land, die sich mit den Ursachen und Folgen auseinanderzusetzen beginnen. Es geht also darum, gesundheitliche Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen und zu reduzieren, gute Arbeitsbedingungen zu schaffen und zu erhalten und die Menschen zu stärken. Die Prozesse im Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement schaffen dafür den strukturellen Rahmen und bieten neben all den positiven Effekten für die Mitarbeiter*innen auch eine lohnende Investition für die Dienststellen.

Der vierte Gesundheitskongress hat zum Ziel, diese aktuellen Themen aufzugreifen, neue inhaltliche Impulse zu geben, neue Fragen aufzuwerfen, miteinander ins Gespräch zu kommen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren.
Eingeladen sind Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalvertretungen sowie Akteurinnen und Akteure aus dem betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Grußworte
Staatssekretär Stephan Manke, Nds. Ministerium für Inneres und Sport

10:20 Uhr | Arbeit und Gesundheit in der Landesverwaltung: Was gibt es Neues?
Sibylle Dörflinger, Nds. Ministerium für Inneres und Sport

10:50 Uhr | Aus der Praxis: Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
Axel Beims & Astrid Kriegeskorte, IT.Niedersachsen

11:20 Uhr | Pause

11:45 Uhr | Gesundheitsmanagement – lohnt sich das überhaupt?
Dr. Sigrun Fritz, Meer-Wert

12:45 Uhr | Mittagspause

14:00 Uhr | Arbeiten 4.0  gestalten – Trends und Entwicklungen
Doreen Molnár, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

14:30 Uhr | DiskussionsRäume eröffnen – Die Arbeit in der Landesverwaltung weiter denken

• Flexible Arbeitsformen – Chance oder Fluch?!
• Meine Werte, deine Werte, unsere Werte?!
• Führen 4.0 – (wie) muss Führung sich ändern?

16:00 Uhr | Abschluss: Hat es sich für Sie gelohnt?
Dr. Birte Gebhardt, Beratungsservice Gesundheitsmanagement des MI

16:15 Uhr | Veranstaltungsende

Moderation
Janna Stern, Beratungsservice Gesundheitsmanagement des MI
Anne Hinneburg, Nds. Ministerium für Inneres und Sport