29. Oktober 2018 Wer? Wie? Was? – Wie gelingt Kommunikation in kommunalen Gesundheitsfragen?

 
Erstellt am 29.06.2018 von Lea Oesterle

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Jahrestagung der Gesundheitsregionen Niedersachsen

Das Gesundheitssystem ist in den vergangenen Jahren immer stärker gewachsen, weist mehr Spezialisierungen denn je auf und differenziert sich entsprechend immer weiter aus. Im Dschungel der unterschiedlichen Angebote, Zuständigkeiten und Zugangswege fällt häufig die Orientierung schwer.

Dies birgt Probleme auf unterschiedlichen Ebenen: Wie der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz feststellt, fällt es etwa jeder zweiten Personen in Deutschland schwer, gesundheitsbezogene Informationen zu finden, zu verstehen und passende Gesundheitsangebote in Anspruch zu nehmen. Die Folgen können Über-, Fehl- und/oder Unterversorgung sein. Auch professionellen Akteur*innen im Gesundheitssystem fehlt es zum Teil an gelingender Vernetzung, um Themen gemeinsam statt parallel zu bearbeiten.

Im Rahmen der diesjährigen Fachtagung der Gesundheitsregionen steht daher im Fokus, wie eine transparente und adressat*innengerechte Kommunikation in der kommunalen Gesundheitsförderung und -versorgung gelingen kann. Welche Hürden bestehen seitens der Nutzer*innen und der Institutionen im Gesundheitssystem und welche Ansätze sind zukunftsweisend, um eine stärkere Vernetzung professioneller Akteur*innen zu ermöglichen? Wie können Angebote und Informationen Personen in schwierigen Lebenslagen erreichen? Und müssen tatsächlich alle Menschen mit Gesundheitsinformationen beglückt werden oder sollte der Fokus lieber auf die Schaffung gesundheitsförderlicher Verhältnisse gerichtet werden?

Außerdem bietet sich auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit, sich über die aktuellen Entwicklungen in den niedersächsischen Gesundheitsregionen zu informieren.

 

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Eröffnung und Grußwort
Dr. Carola Reimann, Gesundheits- und Sozialministerin, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

10:20 Uhr | Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz – Impulse für gelingende Kommunikation auf Ebene der Versorgungseinrichtungen und der Kommunen
Prof. Dr. Marie-Luise Dierks, Medizinische Hochschule Hannover, Mitglied des Expertenbeirats Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz

11:00 Uhr | Kaffeepause

11:15 Uhr | Gut gemeint, aber am Ziel vorbei – Wem nutzen Gesundheitsinformationen wirklich?
Prof. Dr. Bettina Schmidt, Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Professorin für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen

12:00 Uhr | Themeninseln
Aktuelle Themen und Aktivitäten derGesundheitsregionen Niedersachsen

  • Pflegerische Versorgung
  • Ärztliche Versorgung
  • Digitalisierung im Gesundheitssystem
  • Psychische Gesundheit
  • Prävention und Gesundheitsförderung

13:15 Uhr | Mittagspause

14:15 Uhr | Parallele Foren

Forum 1
Transparenz und Kommunikation in und zwischen professionellen Gesundheits-Netzwerken
Constanze Planert, Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e. V. (AGETHUR)
Lea Oesterle, LVG & AFS Nds. e. V.

Forum 2
Informationen aus einer Hand
Alexander Fischer & Irena Lorenz, Gesundheitskiosk Billstedt
Vanessa Gattung, Pflegelotsen Osnabrück

Forum 3
Chancen der Digitalisierung für die Gesundheitskommunikation
Dr. Hans Böhmann, Steffen Motzkus, Delmenhorster Institut für Gesundheitsförderung, Gesundheit im Kindesalter e. V.
Martin Schumacher, LVG & AFS Nds. e. V., Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem e. V.

Forum 4
Transparenz durch wohnortnahe Informationsansätze
Markus Runge, Nachbarschaftshaus Urbanstraße e. V.
Tatjana Paek & Nicole Tempel, LVG Bremen

15:45 Uhr | Ende der Veranstaltung


Moderation
Thomas Altgeld, LVG & AFS Nds. e. V.