Schülerinnen und Schüler begegnen dem Themenfeld „Essen und Trinken“ auf unterschiedlichen Ebenen des schulischen Alltags. Zum einen ist die Ernährungsbildung Teil des schulischen Curriculums und zum anderen werden in fast allen niedersächsischen Schulen Speisen und Getränke zum Verzehr angeboten. Die Etablierung eines attraktiven und qualitativ hochwertigen Verpflegungsangebots ist eine komplexe und von zahlreichen Faktoren abhängige Aufgabe.

Kinder und Jugendliche an eine gesunde Ernährung heranzuführen gelingt am ehesten, wenn die Ernährungsbildung mit den Möglichkeiten eines gewohnheitsmäßigen und täglichen Einübens vor Ort verknüpft wird. Generell gilt, dass eine Verbindung zwischen dem gemeinsamen Essen und dem pädagogischen Auftrag der Schulen für die Schülerinnen und Schüler spürbar sein muss. Dabei gilt die Maxime, dass die Verhältnisprävention die Verhaltensprävention stützt und umgekehrt. Das schulische Verpflegungskonzept sollte somit Teil der Schulentwicklung und des Schulprogramms werden.

Die diesjährige Fachtagung bot durch die Vortragsgestaltung, wie z. B. Infoforen, Impulsreferate und Gesprächsrunden zahlreiche Anregungen sich über schulische Verpflegungsaspekte und -formen, Getränkesituation und Bewegungsanreize zu informieren und auszutauschen. Die Möglichkeiten der Ernährungsbildung, die Qualitätssicherung und die Steigerung der Akzeptanz standen im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Die Tagung richtete sich an: Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulträger, Schülerinnen, Schüler, Eltern, Beratungskräfte, kommunale Vertreter, Verantwortliche der Schulverpflegung sowie Interessierte aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Sport und Politik.

Veranstaltungsflyer als PDF

PROGRAMM:

9:00 h Anmeldung mit Stehkaffee, Tee und Milchbar

9:30 h Grußworte und Eröffnung
Reinhard Rawe, Direktor, LandesSportBund Niedersachsen, Hannover

Heidemarie Helmsmüller, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, Hannover
9:45 h Vernetzungsstellen Schulverpflegung im Rahmen von IN FORM
Ursula Horzetzky Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Bonn
10:15 h Für das Leben lernen – Ernährungsbildung als Aufgabe für Unterricht und Schulverpflegung
Prof. Dr. Kirsten Schlegel-Matthies, Universität Paderborn, Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit, Departement Sport und Gesundheit
11:00 h Bewegte Pause
11:15 h Qualität managen – aber wie? Ernährung und Bewegung im Lebensraum Schule
Prof. Dr. Ulrike Arens-Azevedo, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg
12:00 h Offene Schule Waldau – ein Modell stellt sich vor
Rolf Otto, Ines Bloch, Integrierte Gesamtschule Waldau, Versuchsschule des Landes Hessen, Kassel
12:45 h Mittagsimbiss unter Beteiligung der Schülerfirmen
Mister Apple, Hespes Bestes

13:45 – 16:15 h parallel laufende Impulsreferate und Gesprächsrunden
Impulsreferate:
Lösungswege: Trinkwasser in Schulen!
Niedersächsisches Landesgesundheitsamt

Schülerfirma setzt auf Nachhaltigkeit – vom Garten frisch auf den Tisch
Haupt- und Realschule Wesendorf

MENSA und SCHULE – ein Team – nicht nur beim
Abrechnungssystem, Hauptschule Meinersen

Der Weg zur frischen und regionalen Küche im Gymnasium Stolzenau
Gymnasium Stolzenau

Lärm, ein Thema in Mensen und Cafeterien
Lernen statt Lärmen e. V.

TKH bewegt Schule - Kooperation zwischen dem Turn-Klubb zu Hannover und der Heinrich-Wilhelm-Olbers Grundschule in Hannover-Döhren

Bewegung fördern durch eine gute Außen-Raumgestaltung
Landschafts- und Freiraumplanung an Kindergärten und Schulen

Warum Schulmilch nicht „von gestern“ ist – Frühstücksprojekte für Grund- und weiterführende Schulen
Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nds. e.V.

Gesundes Essen am Gymnasium Lehrte – ein Verpflegungssystem stellt sich vor
Gymnasium Lehrte

Zwischen Brötchenverkauf und HACCP - Hygiene in der Schulverpflegung
Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen DGE

Pausenaktivitäten
Theodor-Heuss-Ganztagsschule
 

Gesprächsrunden:
Qualitätsstandards in der Schulverpflegung der DGE - Aktuelle Aspekte
Dr. Elke Liesen, DGE, Projekt Schule+Essen = Note 1, Bonn
Auf den Geschmack gekommen: Impulse zur Förderung der Esskultur und zum Gelingen eines Verpflegungssystems
Rolf Otto, Ines Bloch, Integrierte Gesamtschule Waldau, Versuchsschule des Landes Hessen, Kassel

16:30 h Veranstaltungsende



Veranstalter der Fachtagung:
  • Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung
  • Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. - Sektion Niedersachsen
  • Akademie des Sports im LandesSportBund Niedersachsen e.V.
  • Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.