Pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen benötigen vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten in ihrem Alltag. Angebote (zur Unterstützung im Alltag) mit ehrenamtlichen Helfer*innen unter professioneller Begleitung können individuelle Unterstützung vorhalten. Es finden sich jedoch nicht überall entsprechende Angebote in der Region. Gerade im ländlichen Raum gibt es noch zu wenig Anbietende, obwohl die Berechtigten seit Einführung der Pflegestärkungsgesetze im größeren Umfang finanzielle Mittel für diese Angebote verwenden können und der Aufbau landesweit gefördert werden kann.

Im Rahmen des Seminars erhalten die Teilnehmer*innen umfangreiche Informationen zu den leistungs-, anerkennungs- und förderrechtlichen Bedingungen. Inhaltlich werden die Konzeptentwicklung, das Freiwilligenmanagement sowie die Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit thematisiert.

Veranstaltungsflyer >>

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise
Fachlicher Input, Diskussionen, Gruppenarbeit

Teilnehmende
Interessierte aus Initiativen und Einrichtungen, zukünftige Koordinator*innen der Angebote, Leitungskräfte der Trägerorganisationen

Ort
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., Fenskeweg 2, 30165 Hannover

Dozentin
Birgit Wolff, Fachreferentin LVG & AfS Nds. e. V.

Teilnahmegebühr
145 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
03. April 2017