10. + 11. September 2018 Resilienztraining – Widerstandsfähig bei hoher Belastung

 
Erstellt am 30.05.2018 von Veronika Warga

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Raus aus dem Hamsterrad!

Unser Arbeitsleben ist schnell, hektisch und fordernd geworden. Um die eigene Leistungsfähigkeit und Freude an der Arbeit zu behalten, braucht es ein gutes Gegengewicht aus innerer Ruhe und Ausgeglichenheit.

Gerade Menschen mit hohem menschlichem Engagement in sozialen Berufen wie der Pflege haben mehrere Burnout-Risikofaktoren gleichzeitig abzufedern.

Resilienz ist die Fähigkeit, Schaffenskraft und innere Ruhe zu erlangen und zu erhalten, auch wenn hohe Leistung verlangt wird und der Arbeitstakt schnell ist. Diese Fähigkeit kann erlernt und trainiert werden. Symbol dafür ist das Stehaufmännchen.

Inhalte:

  • Entlastung: Was sind Ihre größten Energiefresser?
  • Klarheit: Erkennen Ihrer Ressourcen und Stärken
  • Innere Stabilität und Gelassenheit in Zeiten stetiger Veränderung
  • Gezielte Burn-Out-Prävention
  • Erarbeitung persönlicher Strategien, um aus dem Hamsterrad auszusteigen

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise

Methodenmix aus Kurzvortrag, Austausch und praktischen Übungen für den Transfer in den Alltag

Teilnehmende
Führungskräfte, Pflegefachkräfte, Betreuungskräfte und Mitarbeiter*innen in sozialen Berufen 

Ort
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.,
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Dozent
Norbert Rönnau, Resilienz- und Business Coach

Teilnahmegebühr
295 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
03. September 2018