In den Verteiler "Berufsbildende Schule" eintragen:

 

In den Verteiler "Schule" eintragen:

 

In den Verteiler "Kita" eintragen:

Zwischen Lebensbedingungen, Gesundheit und Bildungserfolg besteht ein enger, wissenschaftlich belegter Zusammenhang. Aus diesem Grund sollten Gesundheitsförderung und Prävention fest in den Kita- und Schulalltag sowie in den Hochschulalltag integriert sein. Damit dies gelingt, unterstützt die LVG & AFS vorschulische, schulische und berufsbildende Bildungseinrichtungen sowie Hochschulen in der gesundheitsförderlichen Gestaltung ihres Entwicklungsprozesses und bei der Etablierung gesundheitsförderlicher Strukturen.

Weiterlesen ...

Der Alltag von Eltern in prekären Lebenslagen ist von vielfältigen Herausforderungen und Belastungen geprägt, der ihr körperliches, seelisches oder soziales Wohlbefinden negativ beeinflussen kann.

In der Kita können diese Umstände dazu beitragen, dass jene Elterngruppen von Fachkräften nur mit einem erhöhten Arbeitsaufwand erreicht werden, weil sie ihr Hauptaugenmerk auf andere Bereiche des Lebens lenken. Dabei wäre eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindertagesstätten aus pädagogischer und gesundheitsförderlicher Sicht wünschenswert. Denn im besten Fall stärkt eine enge Zusammenarbeit das System Familie als Ganzes.

Weiterlesen ...

Das Programm „Bewegte, gesunde Schule Niedersachsen“ verfolgt das Ziel, das ganze System Schule in Bewegung zu bringen. Grundlage ist die Orientierung an dem ressourcenorientierten, salutogenen Ansatz der Weltgesundheitsorganisation, der auf einem umfassenden Gesundheitsbegriff basiert und vor allem die Fähigkeit jedes Einzelnen zur Erhaltung und Stärkung seines Wohlbefindens fokussiert.

Mit Hilfe des Programms möchten wir ganzheitliches Lernen fördern, Schulleben gestalten und Schulentwicklung unterstützen.

Weiterlesen ...

Die psychische Gesundheit von Kindern rückt angesichts der Zunahme von Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten in den letzten Jahren mehr und mehr in den Blick der Prävention und Gesundheitsförderung. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Schutzfaktoren gelegt, welche die gesunde seelische Entwicklung von Kindern fördern. Insbesondere die Lebenswelt Kita bietet optimale Möglichkeiten, Eltern zu erreichen und bei der Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern zu unterstützen. Einen Ansatz hierzu liefert das Eltern-Programm „Schatzsuche I - Basis“, welches von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG e. V.) entwickelt wurde. Fokussiert wird das seelische Wohlbefinden von Kindern im Alter von null bis sechs Jahren.

Weiterlesen ...

Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist eine besondere Phase sowohl für Kinder als auch für ihre Eltern. In diesem besonders herausfordernden Lebensabschnitt durchlaufen Kinder wichtige Schritte in ihrer Entwicklung. Neben Gefühlen wie Vorfreude und Stolz ist die Übergangsphase mit dem Abschied von Vertrautem und neuen Herausforderungen verbunden. Mit dem Eltern-Programm „Schatzsuche II – Schule in Sicht“ wird daher die Förderung des seelischen Wohlbefindens von Familien fokussiert. „Schule in Sicht“ wurde von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG e. V.) entwickelt und baut auf dem Eltern-Programm „Schatzsuche I – Basis“ auf. Es richtet sich an Kindertagesstätten und Vorschulen in Niedersachsen.

Weiterlesen ...

Das Kompetenzzentrum Gesundheitsfördernde Hochschulen (KGH) ist ein Kooperationsprojekt der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin e.V. (LVG & AFS) und der Techniker Krankenkasse (TK), das 2018 gestartet ist. Die Geschäftsstelle des Kompetenzzentrums ist in der LVG & AFS angesiedelt. Die TK fördert den Aufbau und die Entwicklung des Kompetenzzentrums. Das neu gegründete Kompetenzzentrum will Impulse für eine "Gesunde Hochschule" im Sinne der Ottawa-Charta (1986), der Okanagan-Charta (2015) und des Setting-Ansatzes setzen.

Weiterlesen ...

Der Übergang von der Schule in die Berufsausbildung und Arbeitswelt ist eine Lebensphase, die potenziell herausfordernd für die körperliche wie seelische Gesundheit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen sein kann. Damit der Start ins Berufsleben gelingt, sollten auch während der beruflichen Ausbildung gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen geschaffen und die Gesundheitsressourcen der Schüler*innen, Lehrkräfte und der nicht lehrenden Mitarbeiter*innen in der Schule gestärkt werden.

Zum Thema „Gesundheitsförderung in Berufsbildenden Schulen“ werden in zwei Projekten mit unterschiedlichen Schwerpunkten bedarfsbezogene Konzepte erstellt und an ausgewählten Modellschulen erprobt.

Weiterlesen ...

Der Beratungsservice „Schule und Gesundheit in Niedersachsen“ ist eine Service-Einrichtung für Schulen und Interessierte. Ziel ist es, das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden von Schüler*innen, Lehrkräften, Schulleitungen und der an Schule beteiligten Personen zu fördern sowie ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheit und Bildung zu entwickeln. In diesem Rahmen werden Informationen, Beratung, Coaching, Workshops, Vorträge und Tagungen angeboten. Aktuell gibt es relevante Hinweise und Links zu COVID-19 und Schule.

Weiterlesen ...

»die initiative ¬ Gesundheit ¬ Bildung ¬ Entwicklung« in Niedersachsen ist eine Kooperation: der AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, der Landesvereinigung für Gesundheit (LVG) und Akademie für Sozialmedizin (AFS) Niedersachsen e. V., der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover sowie die Landesunfallkasse Niedersachsen und des Zentrums für Angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAG) der Leuphana Universität Lüneburg. Sie wird vom Niedersächsischen Kultusministerium und dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) unterstützt.

Weiterlesen ...

Das Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Kitas (KoGeKi) möchte Kindertageseinrichtungen darin unterstützen, Gesundheitsförderung als ein ganzheitliches Konzept zu verstehen und in den Arbeitsalltag zu integrieren. Dies bedeutet auch, dass die Lebenswelt Kita gesundheitsförderlich gestaltet und die individuellen Gesundheitsressourcen derjenigen, die dort aufwachsen, spielen, lernen und arbeiten, gestärkt und gefördert werden.

Mit diesen Vorhaben ist das Kompetenzzentrum im Juni 2017 an den Start gegangen und wird von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. koordiniert, umgesetzt und durch die BARMER Niedersachsen / Bremen für drei Jahre gefördert.

Weiterlesen ...

Der Arbeitskreis "Gesundheitsfördernde Hochschulen" besteht seit 1995 und wurde von der LVG und dem Forschungsverbund Gesundheitswissenschaften Niedersachsen (FGN) gegründet. Der Arbeitskreis ist offen für interessierte Hochschulen. Potenziell unterstützende Institutionen, Träger von Gesundheitsförderung sowie VertreterInnen der verschiedenen Interessengruppen und Entscheidungsträger an Hochschulen sind zur Mitarbeit im Arbeitskreis eingeladen.

Weiterlesen ...

GESUND LEBEN LERNEN ist ein Kooperationsprogramm zwischen den Landesverbänden der gesetzlichen Krankenkassen und der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. Es zielt darauf ab, die „Organisation Schule“ zu einer gesunden Lebenswelt für alle in ihr Arbeitenden und Lernenden zu entwickeln.

Weiterlesen ...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.