Niedersachen geht neue Wege in der Vernetzung und Kooperation der psychiatrischen Versorgungsstrukturen. Die Vielfalt und Vielzahl der Angebote in der Versorgung von psychisch erkrankten Menschen verhindern oftmals langfristige und komplexe Behandlungen. Vielerorts gibt es daher den Wunsch nach einer integrierten, vernetzten und kontinuierlichen Versorgung. Die niedersächsische Landespsychiatrieplanung bekräftigt diesen Wunsch und legt so die Grundlage für die inhaltliche Ausgestaltung der Landesstelle Psychiatriekoordination Niedersachsen (LSPK).

Die LSPK befindet sich als neutrale und unabhängig Vernetzungs- und Koordinierungsstelle für Akteur*innen und Strukturen der psychiatrischen Versorgung in Niedersachsen in Trägerschaft der LVG & AFS. Hier stellt sie ihre Arbeit vor:
www.psychiatriekoordination-nds.de