16. Oktober 2019 Erste Hilfe bei Projektitis

 
Erstellt am 27.06.19 von Lea Oesterle

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Nachhaltigkeit in der kommunalen Gesundheitsförderung und -versorgung

6. Jahrestagung der Gesundheitsregionen Niedersachsen

In der Gesundheitsförderung und -versorgung sprießen Projekte gegenwärtig allerorts aus dem Boden. Sie werden durch staatliche Mittel, Kranken- und Pflegekassen, Stiftungen oder Fonds gefördert. Diese Projekte bilden Experimentierräume, um innovative Lösungsansätze für drängende Herausforderungen unseres Gesundheitswesens zu erproben. Nicht selten entstehen hierbei Ansätze mit Leuchtturmcharakter, die in der Fachwelt eine große Strahlkraft entwickeln.

Die Kehrseite der Medaille bilden dabei allerdings oft kurze Förderzeiträume, fehlende Verstetigungs- oder Übertragungsperspektiven.

Wo sind die Chancen aber auch die Grenzen dieses projektorientierten Vorgehens? Welche Rahmenbedingungen beeinflussen die Verstetigung von Projekten und Angeboten und welche Handlungsoptionen haben hierbei Akteur*innen in Kommunen? Wie kann es gelingen, von einem Nebeneinander einer Vielzahl von Einzelprojekten hin zu kommunal verankerten, ressortübergreifend koordinierten, nachhaltigen Gesamtstrategien zu kommen? Und welchen Beitrag leisten bundes- und landespolitische Gesundheitspolitik, Gesundheitsziele und die Ausgestaltung von Finanzierungsstrukturen und Förderprogrammen?

Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns im Rahmen der Fachtagung. Aktuelle Forschungsergebnisse zu fördernden und hemmenden Faktoren für die Nachhaltigkeit in der kommunalen Gesundheitsversorgung und -förderung bilden hierbei eine wichtige Basis.

Wie jedes Jahr werden auch im Rahmen der diesjährigen Fachtagung der Gesundheitsregionen aktuelle Entwicklungen in den niedersächsischen Gesundheitsregionen ins Programm eingebettet und diskutiert.

 

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Grußwort
Dr. Carola Reimann, Gesundheits- und Sozialministerin, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

10:20 Uhr | Was hindert und fördert die Verstetigung von Angeboten der kommunalen Gesundheitsförderung?
Prof. Dr. Petra Kolip, Universität Bielefeld
Vortrag

11:00 Uhr | Kaffeepause

11:15 Uhr | Nachhaltigkeit kommunal gestalten – Umsetzung in niedersächsischen Gesundheitsregionen

Wie sehen die landesweiten Rahmenbedingungen aus?
Dr. Maren Preuß, Lea Oesterle, LVG & AFS Nds. e. V.
Vortrag

Was passiert vor Ort? Gesundheitsregionen stellen sich vor
Dr. Johanna Sievering, Gesundheitsregion Emsland
Vorstellung

Cora Hermenau, Gesundheitsregion Region Hannover
Vorstellung

Bärbel Rosensträter, Gesundheitsregion Osnabrück
Vorstellung

Diskussion: Welche Perspektiven für mehr Nachhaltigkeit bestehen?
Prof. Dr. Petra Kolip, Universität Bielefeld
Claudia Schröder, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Jörg Niemann, vdek-Landesvertretung Niedersachsen
Bärbel Rosensträter, Gesundheitsregion Osnabrück
Cora Hermenau, Gesundheitsregion Region Hannover
Dr. Johanna Sievering, Gesundheitsregion Emsland

12:45 Uhr | Mittagspause

13:30 Uhr | Themeninseln: Projektaktivitäten der Gesundheitsregionen Niedersachsen

Ärztliche Versorgung

Pflegerische Versorgung

Prävention und Gesundheitsförderung

Gesundheit rund um die Geburt

Gesundheit im mittleren Lebensalter

14:45 Uhr | Gesundheitsorientierte kommunale Planung nachhaltig stärken: Fachplanung Gesundheit als Mittel der Wahl?
Dr. Thomas Claßen, Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen
Vortrag

15:15 Uhr | Von Projekten in Strukturen – Licht am Ende des Horizonts?
Thomas Altgeld, LVG & AFS Nds. e. V.
Vortrag

Gesamtmoderation
Dr. Maren Preuß, Lea Oesterle, LVG & AFS Nds. e. V.