12. Mai 2020 Wer, wenn nicht wir…

Erstellt am 20.02.20 von Dr. Antje Richter-Kornweitz

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Die Stärken von Fachkräften, Eltern und Kindern im Fokus der Präventionsketten-Arbeit

Mittlerweile beteiligen sich niedersachsenweit 20 Kommunen mit 25 Vorhaben am Programm „Präventionsketten Niedersachsen: Gesund aufwachsen für alle Kinder!“. Ihr Ziel ist, kommunale Unterstützungsleistungen vom „Kind aus gedacht“ und passgenau zu entwickeln. Die niedersächsische Praxis aber auch Erfahrungen aus anderen Bundesländern stehen im Zentrum dieser Veranstaltung.

Vor allem aber rückt die 4. Fachtagung des Programms Präventionsketten Niedersachsen Fachkräfte, Eltern und Kinder als Akteure der kommunalen Präventionskette in den Mittelpunkt. Ihre Einbindung und Aktivierung ist ein wichtiger Schritt hin zur Entwicklung erfolgreicher integrierter kommunaler Strategien zur Gesundheitsförderung und Prävention.

Vorträge, Diskussionen und Workshops drehen sich um Fragen wie: „Wie setzen wir die Strategie in die Tat um?“, „Was kommt beim Kind an?“ oder „Wie aktivieren und gewinnen wir unsere Fachkräfte für die Zusammenarbeit in der Präventionskette? Wie erreichen wir, dass sie sich das Konzept Präventionskette zu eigen machen?“ Ein Markt der Möglichkeiten bietet weitere Gelegenheiten zur Information und Diskussion.

Die Tagung richtet sich an alle, die an praktischen und theoretischen Fragen rund um den Aufbau integrierter kommunaler Strategien interessiert sind. Eingeladen sind Entscheidungsträger*innen und Fachkräfte von öffentlichen und freien Trägern, verschiedener Ressorts von Gesundheit und Jugend über Soziales, Bildung und Stadtentwicklung.

 

 

09:30 Uhr | Ankommen und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Begrüßung und Einführung
Dr. Antje Richter-Kornweitz, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen (LVG & AFS) e. V.

10:15 Uhr | Gesagt – getan? Reicht der Wille zur Beteiligung, um strukturelle Armutsprävention in die Tat umzusetzen?
Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS), Frankfurt a/M

11:15 Uhr |  Wer, wenn nicht wir! Die Stärken von Fachkräften, Eltern und Kindern im Fokus der Präventionskette
Jennifer Martens-Nolte, Stadt Garbsen
Martina Plagge, Landkreis Oldenburg
Rita Alte-Bornholt, Stadt Osnabrück
Martina Kipp & Christina Kruse, Landeskoordinierungsstelle Präventionketten Niedersachsen, LVG & AFS

12:00 Uhr | Mittagspause & Markt der Möglichkeiten
Entdecken Sie, was hinter Bewegte Schule; Gesund leben lernen; Die Initiative; Netzwerk Kita und Gesundheit; KGC & Partizipation und Schatzsuche steckt.

13:30 Uhr | „Nicht ohne Deine Eltern!“ – Wie kommt unsere Aufforderung, sich zu beteiligen, bei den Eltern an, und was heißt das für uns?
Gülcan Yoksulabakan-Üstüay, Bremen

14:30 | Uhr Workshops

WS1 Strategien und Strukturen weitergedacht: Wie gelingt die gemeinsame und verlässliche Verankerung von Präventionsketten?
Christina Kruse & Dr. Antje Richter-Kornweitz, Landeskoordinierungsstelle Präventionsketten Niedersachsen, LVG & AFS
Gerda Holz, ISS Frankfurt a/M
Dagmar Lettner & Andrea Möllmann-Bardak,Gesundheit Berlin-Brandenburg

WS2 Partizipation heißt auch, sich selbst zu beteiligen! Was ist für die Beteiligung von Fachkräften in Präventionsketten zu tun?
Dr. Birgit Böhm,
Akademie für Partizipative Methoden,
nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung, Berlin

WS3 Familienbilder, Erziehungsvorstellungen und Verhaltenserwartungen aus (interkultureller) Elternperspektive
Gülcan Yoksulabakan-Üstüay, Bremen

WS4 Was wollen die Kinder, und wie erfahren wir das?
Daniel Frömbgen, Institut für Partizipation und Bildung (IPB); Kinder Bildung Konzepte (KIBIKO), Bremen

16:15 Uhr | Gemeinsamer Abschluss

16:30 Uhr | Ende der Veranstaltung

 

Moderation:
Wiebke Humrich & Kerstin Petras, Landeskoordinierungsstelle Präventionsketten Niedersachsen, LVG & AFS