28. September 2021 Selbstbestimmt und gesund verhüten – aber wie?

 
Erstellt am 20.08.21 von Dr. Ute Sonntag

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Wir führen eine Warteliste.

Diese Veranstaltung findet als Online-Tagung statt.

Familienplanung ist ein zentrales Thema im Leben vieler Frauen – von der Jugend bis zu den Wechseljahren. Eine sichere und kostengünstige Verhütung unterstützt Frauen darin sehr.

Aber:

  • Wie gesund sind welche Verhütungsmittel?
  • Wovon hängt es ab, welche Verhütungsmittel zur Anwendung kommen?
  • Ist Verhütung mehr als „nur“ Familienplanung – z. B. Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten?
  • Was brauchen Mädchen und Frauen, nicht-binäre Personen sowie trans*Personen, um eine informierte Entscheidung treffen zu können?
  • Welche Verhütungsmittel eignen sich für welche Lebensabschnitte?

Mit diesen Fragen befasst sich die Tagung des Netzwerkes Frauen/Mädchen und Gesundheit Niedersachsen. Die Tagung wird veranstaltet vom Netzwerk Frauen/Mädchen und Gesundheit Niedersachsen.

Moderation:
Melissa Depping, LiN - Lesbisch* in Niedersachsen
Edith Ahmann, Frauen- und Mädchen GesundheitsZentrum Region Hannover e. V.

Programm

10:00 Uhr | Begrüßung

Grußwort
Daniela Behrens, Nds. Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Lesung
Autorin Sabine Kray liest aus ihrem Buch „Freiheit von der Pille“

10:30 Uhr | Das Thema Verhütung aus Sicht einer Frauenärztin: Pille und dann?
Dr. med. Jutta Pliefke, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, pro familia Berlin

11:00 Uhr | Diskussion

11:15 Uhr | Pause

11:25 Uhr | Warum Verhütung politisch ist – Der politisch-feministische Blick auf das Thema
Louisa Lorenz, Göttingen

11:55 Uhr | Diskussion

12:10 Uhr | Verhütung – Aspekte rassistischer Gefährdungen und best practice Beispiele
Régine Aniambossou, baobab zusammensein e. V.

12:55 Uhr | Pause

13:05 Uhr | „Alle mitgedacht“ – Verhütung in besonderen Lebenslagen

Diskussionsrunde
zu Motiven der Nutzung verschiedener Verhütungsmittel, zu notwendigen Informationen für selbstbestimmte Entscheidungen und zu Spezifika in bestimmten Lebensabschnitten/ bei verschiedenen Zielgruppen;
mit
Polina Lehmann, Beraterin bei pro familia
Dr. med. Jutta Pliefke, pro familia Berlin
Juli Haase, Projektkoordination von „FIT in sexueller Gesundheit“ beim checkpoint queer
Sabine Kray | Autorin

13:50 Uhr | Verabschiedung

14:00 Uhr | Ende der Veranstaltung