Gesundheit weiter gedacht

Um aktuellen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen zu begegnen und dieses zukunftsorientiert weiterzuentwickeln, bedarf es neuer Wege. Sektorenübergreifende Versorgungsstrukturen unter Einbeziehung der Digitalisierung stellen dabei einen entscheidenden Faktor für eine erfolgreiche und an Patient*innen orientierte Gesundheitsversorgung dar. Der Niedersächsische Landtag beschloss auch in diesem Zusammenhang die Einsetzung einer Enquetekommission zum Thema „Sicherstellung der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung in Niedersachsen - für eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe medizinische Versorgung“, welche seit Januar diesen Jahres neue Lösungsansätze zu Fragen der gesundheitlichen Versorgung erarbeitet.

Zusammen mit Ihnen wollen wir unter dem Titel „Versorgungsdialog 2029 – Gesundheit weiter gedacht“ aktuelle Problemstellungen und voraussichtliche Entwicklungen aufzeigen sowie Zukunftsvisionen der Versorgung entwickeln und diskutieren. Wie sollte die sektorenübergreifende Versorgung im Jahr 2029 aussehen und auf welchem Weg kommen wir dahin? Wie kann eine qualitativ hochwertige, wohnortnahe und bedarfsgerechte medizinische Versorgung in Niedersachsen gesichert werden? Welche innovativen Konzepte tragen zur Gewährleistung einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung bei? Während Sie zu Beginn der Veranstaltung durch Expert*innen in die Thematik und den aktuellen Stand in Niedersachsen eingeführt werden, haben Sie am Nachmittag die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen und im Rahmen einer Fishbowl-Diskussion mit Akteuren aus der Enquetekommission des Landtages ins Gespräch zur sektorenübergreifenden Zusammenarbeit in Niedersachsen zu kommen.

Die im Jahr 2019 erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe richtet sich an Expert*innen aus Pflege und Medizin, Wissenschaft, Politik, Krankenkassen, an Leistungserbringende sowie an alle Interessierten.

Veranstaltungsflyer >>

 

Statements
Mark Barjenbruch, Vorsitzender des Vorstandes Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen
Helge Engelke, Verbandsdirektor Niedersächsische Krankenhausgesellschaft
Prof. Dr. Martina Hasseler, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fakultät Gesundheitswesen
Dr. Marco Trips, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes

 

Programm

12:00 Uhr | Anmeldung und Mittagssnack

13:00 Uhr | Begrüßung
Heike Sander, Landesgeschäftsführerin BARMER Landesvertretung Niedersachsen/Bremen
Dr. Ute Sonntag, stellv. Geschäftsführerin der LVG & AFS

Grußwort
Heiger Scholz, Staatssekretär Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

13:20 Uhr | Sektorenübergreifende Versorgung 2029 – und Wege dorthin
Prof. Dr. Boris Augurzky, Leiter des Kompetenzbereichs „Gesundheit“, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Vortrag

14:15 Uhr | Vorstellung der Arbeit der Enquetekommission zur„Sicherstellung der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung in Niedersachsen“
Dr. Birte Gebhardt, wissenschaftliche Begleitung der Enquetekommission, LVG & AFS
Vortrag

14:30 Uhr | RubiN – Regional ununterbrochen betreut im Netz
Sonja Laag, Leiterin für Versorgungsprogramme der BARMER
Vortrag

14:45 Uhr | Kaffeepause

15:15 Uhr | Fishbowl
mit Prof. Dr. Boris Augurzky und Heike Sander

Input 1
Dr. Thela Wernstedt, MdL, stellv. gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion

Input 2
Marion Charlotte Renneberg, stellv. Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen

Input 3
Helge Engelke, Verbandsdirektor der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft

Input 4
Sandra Mehmecke, Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen

Input 5
Dr. Marco Trips, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes

16:30 Uhr | Ende der Veranstaltung

 

Moderation
Theresa Brüggemann und Dr. Jan Helling, denkschmiede gesundheit, Berlin